Weltreise - Das Urlauberforum

Für Reisende, Abgesandte und Auswanderer
Aktuelle Zeit: 17.12.2018, 09:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Zanzibar 07
BeitragVerfasst: 16.01.2008, 22:26 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1225
Wohnort: Hamburger Nordrand
Geschlecht: männlich
(23.7.07)

Seit heut frueh bin ich hier auf Sansibar.

Der Flug war stressig, konnte die Nacht, die wir im Flieger waren, kaum schlafen, weil alles so eng war, dass man sich nicht ruehren konnte. Der Vogel ist aber problemlos runtergekommen, sowohl in Mombasa als auch hier in Sansibar. Auf dem Rueckflug wird's etwas stressarmer, weil der Flug tagsueber geht, und der Zwischenstop in Mombasa entfaellt.

Bild

Bild

Ich hab hier ein Internetcafe aufgetan fuer 500 Tansania-Shilling (TSH) pro halbe Stunde: 1 Euro sind 1700 TSh, 1 Dollar 1250. Allerdings sind die Compis stoeranfaellig, und sie (vermutlich die Lueftungen) rattern wie alte Naehmaschinchen.

Bild

(25.7.07)

Die Stone Town ist die Altstadt von Zanzibar City, und Z.City wieder die Hauptstadt von Z., mit ca. 500.000 Einwohner, das ist etwa die Haelfte aller Einwohner der Insel. WObei es sonst fast nur Doerfer und Kleinstaedte mit max. 20.000 Einwohnern gibt (und das ist schon selten).

Bild

Das Bett in meinem Hotelzimmer sieht tatsaechlich aus wie ein Himmelbett, weil das Moskitonetz wie ein Vorhang drumrum gespannt ist. Die Einsteighoehe liegt bei ca. 1 Meter - fuer kleine Leute also etwas schwierig, rein bzw. raus zu kommen. Sollte dann nachts das Telefon klingeln - ist einmal passiert, das war F. meine Reisegefaehrtin, die sich in der Uhr verschaut hat, und sie glaubte, ich haette wie sie das Freuhstueck verschlafen, dabei war's nachts um 3 - so brauch ich ein bissl, bis ich mich aus dem Bett herausgewickelt hab und zum Telefon gelaufen bin, das nicht am Bett steht.

Die Naechte sind trotz duenner Decke recht schweisstreibend, wenngleich nicht so schwuel, wie ich das von meinem ersten Aufenthalt 1980 aus Daressalaam in Erinnerung habe. Die Moskitos verhalten sich vergleichsweise friedlich - vielleicht ist das Autan dran schuld.

Abends um kurz nach 6 wird's schlagartig dunkel - ist es jetzt also schon.
Zum Abendessen waren wir gestern in einem Restaurant, wo wir einen wunderschoenen Sonnenuntergang beobachten konnten - die Beleutchtung danach war recht funzelig, so dass wir unser Essen kaum sahen; gut geschmeckt hat's trotzdem.

Bild

Bild

Morgens ab 4 wird's etwas lauter, wobei die Geraeusche noch ertraeglich sind - ich bin zwar in einer Grossstadt, aber das erste Geraeusch am Tag ist, wie koennte es anders sein in Afrika, ein Kikeriki, was von einem anscheinend etwas stimmbandgeschaedigten Artgenossen erwidert wird. Womoeglich ist das ja kikeriki auf suaheli.

In Stone Town sind, aehnlich wie in Venedig, Tenno, Porec, Trogir oder Split (die mit mir oder ohne mich schon da waren, wissen es) die Gassen oft so eng, dass man eben mit ausgestreckten Armen beide Hauswaende erreicht. Was da, wo ein Auto irgendwie noch durchpasst, die Fahrer nicht hindert, laut hupend durchzufahren, von Motorrollern, Mopeds (Piki-Piki) oder abenteuerlich beladenen Fahrraedern ganz zu schweigen. Also ein riesiges Gewuehle, und dauernd versucht jemand, den derzeit relativ zahlreichen Touristen, die an ihrer Hautfarbe sofort zu erkennen sind, irgendwas zu verkaufen - eine gute Uebung, no oder auch mal hapana - asante=nein danke sagen zu ueben.

Bild

Bild

_________________
:stier: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild


Zuletzt geändert von Lefteri am 20.01.2008, 10:25, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.01.2008, 22:38 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1933
Wohnort: Heusenstamm
Geschlecht: männlich
Bei diesen engen Gassen mit dem ganzen Gewühle stellt sich mir eine Frage, wobei ich niemandem dort schlechtes unterstellen will:

Wie gross war die Gefahr eines Taschendiebstahls?

_________________
:zwilling:
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.01.2008, 22:50 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1225
Wohnort: Hamburger Nordrand
Geschlecht: männlich
Mir ist nix geklaut worden, und meiner Begleiterin auch nix.
Hab auch von keinem Touristen etwas diesbezügliches gehört.

P.S.
Die Bildergröße pass ich noch ein bissl an, jetzt schaff ich's nicht.

_________________
:stier: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.01.2008, 22:53 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1933
Wohnort: Heusenstamm
Geschlecht: männlich
Lefteri hat geschrieben:
Die Bildergröße pass ich noch ein bissl an, jetzt schaff ich's nicht.


Alles klar Lefteri. :thx:

_________________
:zwilling:
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.04.2008, 21:45 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1225
Wohnort: Hamburger Nordrand
Geschlecht: männlich
28.7.07

Gestern waren wir auf Gewuerz-Tour, mit einem deutschsprachigen Fuehrer, der 3 Jahre auf Ruegen war. Sein Deutsch und seine Erklaerungen sind putzig, aber gut verstaendlich.

Bei der endlos scheinend Fahrt aus Zanzibar-City heraus kommen wir durch ein Villenviertel, dort sagt er, dass hier Leute mit schweren Taschen wohnen - erst im Gespraech erschliesst sich, dass er Gutbetuchte meint. Am Ende der Stadt liegt ein Ort namens Bububu, dazu erklaert er, dass es eine Bahnlinie von Z-City dahin gegeben haette - Bububu bezeichnet einfach das Geräusch der Dampflok ...

Irgendwann verlaesst der Fahrer die schlaglochuebersaete Teerstrasse, und es geht in den Wald, vorbei an Kokos- und Bananenpalmen, auf einem holperigen, kaum noch befahrbaren Weg. Es ist Freitag, der heilige Tag der Muslims, und vor einem Gebaeude, das fuer mich wie ein Rohbau aussieht, sitzen Frauen und Kinder auf Teppichen, ueber ihnen ein Kabelgewirr mit Lautsprechern. Ein Mann singt vor, und viele Kinderstimmen nach, dazwischen wird wild getrommelt. Ausser Allah und Abdullah versteh ich nix und kann noch nicht mal erkennen, ob das Suaheli oder Arabisch ist.

Zusammenb mit 2 Maennern aus dem Dorf faengt unser Fuehrer ("mein Name ist Babadi, nicht Bacardi") an, uns die diversen Pflanzen und ihre Produkte zu erklaehren. Meistens pflueckt einer unserer Begleiter eine Frucht oder ein Blatt, oeffnet oder zerreibt es, und Babadi laesst uns dann raten. Wenn wir gleich drauf kommen, gibt er eine Eins, wenn man ein bissl braucht, eine Zwei.


Bild


Bild


Bild





So finden wir Mangos, Muskatnuesse (was keine Nuesse sind, sondern die Kerne einer Frucht), Ananas, Kardamon, Nelken-Papaya- und Sternfruchtbaeume und natuerlich Kokospalmen.


Bild


Bild


Bild





(der rechte Nelkenbaum ist übrigens, wie man an dem braunen Bananenblatt sehen kann, vermietet).


Bild


Bild


Bild





(Mitte Vanille - rechts Zimt, der aus der Rinde geschält wird)

Wobei die Kokosnuesse, die ein junger Mann uns aus 15 Metern Hoehe direkt vom Baum krachen laesst, anders aussehen als die, die wir in Deutschland kennen - hellbraun und nicht faserig.
Zitat:
Wo kommen in Deutschland die Kokosnuesse her ? hat mich heut einer gefragt, und, Schande ueber mich, ich konnte es ihm nicht sagen.

Die Kokosnuesse bekommen wir gleich geoeffnet und koennen die Kokosmilch, die klar und wie Saft schmeckt, aus der Nuss trinken - das Fleisch ist viel weicher als bei den in Deutschland bekannten.

Die muslimische Begleitmusik hat inzwischen aufgehoert - zum Schluss zeigt Babadi noch einen Baum mit einer Parasitenpflanze. Letztere ist wichtiger als der Wirtsbaum - da wächst nämlich der Pfeffer ...

Bild


Bild

_________________
:stier: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.04.2008, 06:48 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1379
Geschlecht: nicht angegeben
wow... sind das tolle Bilder!

danke Lefteri

_________________
http://michaundini.wordpress.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.04.2008, 21:55 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1225
Wohnort: Hamburger Nordrand
Geschlecht: männlich
Nachdem die ersten Bilder aus technischen Gründen schon wieder im virtuellen Nirvana verschwunden sind (ich werde sie demnächst zurück holen), hier noch ein paar neue - mit meinem Reisebilderbericht war ich ja - wie auch aus meinem Krimi zu vermuten ist - noch laaang nicht zu Ende.

An der Westküste gibt es einen Park, der von Colobusaffen bevölkert ist, das sind etwa katzengroße Äffchen, die in diesem Park leben und völlig zutraulich sind, also vor Menschen nicht weglaufen, aber auch nicht aufdringlich in dem Sinn sind, dass sie um Futter betteln oder einem die Tasche ausräumen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
:stier: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.06.2008, 17:25 
Offline
Weltreisender
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: 06.2008
Beiträge: 410
Wohnort: Mexiko Stadt
Geschlecht: männlich
Nach Zanzibar würde ich auch gerne, auch wenn es nur ist, um das Geburtshaus von Freddie Mercury zu besuchen.
Sehr schöne Bilder. Übrigens war der Singsang garantiert Arabisch, da die Gebete und Koranverse immer in Arabisch gelesen werden, was die Betenden selbst meist gar nicht verstehen.

_________________
In der Ruhe liegt die Kraft.

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.09.2008, 21:52 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1225
Wohnort: Hamburger Nordrand
Geschlecht: männlich
ilja hat geschrieben:
Nach Zanzibar würde ich auch gerne, auch wenn es nur ist, um das Geburtshaus von Freddie Mercury zu besuchen.
Sehr schöne Bilder. Übrigens war der Singsang garantiert Arabisch, da die Gebete und Koranverse immer in Arabisch gelesen werden, was die Betenden selbst meist gar nicht verstehen.

Ich denke auch, dass das arabisch war. Die Muezzine, die einem gelegentlich die Nachtruhe beeinträchtigen, haben m.E. auch auf Arabisch gekrächzt und nicht auf Suaheli.

Im Freddie-Marcury-Haus war ich leider nicht, zumal es meistens recht voll war. Aber ich bin mehrmals daran vorbei gegangen. Hier hab ich einen :link: zu dem Thema gefunden :sunglasses:

_________________
:stier: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker