Weltreise - Das Urlauberforum

Für Reisende, Abgesandte und Auswanderer
Aktuelle Zeit: 11.12.2018, 03:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Lefteri in Heidelberg
BeitragVerfasst: 30.09.2010, 21:56 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1225
Wohnort: Hamburger Nordrand
Geschlecht: männlich
Von 1973 bis 1985 hab ich in Heidelberg gewohnt - anfangs in einem selbstverwalteten Studentenheim, dem Collegium Academicum, das es als Studentenheim nicht mehr gibt, nachdem sie uns mit zwei- oder dreitausend Polizisten am 6. März 1978 rausgeschmissen haben. Heute ist die zentrale Univerwaltung drin und das 250 Jahre alte Gebäude von innen kaum wieder zu erkennen. Da ich an einem Feiertag hier war (Dezember 2008), hatten sie eh zu.

Bild

Die Wahrzeichen der Stadt sind das Schloß
Bild

und die Alte Brücke.
Bild

Bild

Große Teile des Schlosses sind seit der Zerstörung im Pfälzischen Erbfolgekrieg 1693 Ruinen, die auch als solche belassen und allenfalls insofern immer wieder restauriert werden, dass sie nicht zusammenfallen und dadurch Touristen in Mitleidenschaft ziehen könnten. Denn von letzteren lebt die Stadt.

Die Kirche auf dem unteren Bild ist die Heiliggeistkirche und Hauptkirche in Heidelberg.
Heute in Besitz der evangelischen Landeskirche Baden, war sie jahrhundertelang
in einen katholischen und einen evangelischen Teil geteilt.

Bild

Und was machen die Deutschen, wenn sie etwas teilen ?
Sie bauen eine Mauer.
In diesem Fall mitten durch die Kirche.
Die katholisch-evangelische Trennmauer bestand, mit kurzen Unterbrechungen, von 1706 bis 1936.
Und die zeitweiligen Versuche, diese Trennung aufzuheben und die Mauer abzureissen,
riefen internationale Verwicklungen hervor ...

Zitat:
In den Jahren 1719 bis 1720 kam es zum Streit um die Heiliggeistkirche, der in ganz Deutschland Aufsehen erregte: Kurfürst Karl Philipp beanspruchte die gesamte Heiliggeistkirche als Hofkirche und katholische Kirche. Der reformierten Heiliggeistgemeinde bot er an, auf dem Marktplatz eine neue Kirche für die Reformierten zu bauen und dieser alle Pfründe der Heiliggeistkirche zu übertragen. Die Reformierten lehnten den Vorschlag ab, worauf der Kurfürst die Scheidemauer in der Heiliggeistkirche niederreißen ließ. Die Reformierten wandten sich daraufhin an die evangelischen Reichsstände und baten um Hilfe, die sie auch erhielten. So kam es in Preußen zu Repressalien gegen eine katholische Kirche in Minden sowie gegen Klöster in Halberstadt. Auch Schweden und die Niederlande drohten mit Vergeltungsmaßnahmen. Selbst Kaiser Karl VI. forderte den Kurfürsten zum Einlenken auf. Schließlich gab der Kurfürst nach, ließ die Scheidemauer wieder aufbauen und verlegte aus Verärgerung über das Verhalten der Heidelberger die Residenz nach Mannheim.

Bei der Säkularisation in den Jahren 1801–1803 wurden die in Heidelberg zahlreich vorhandenen Klöster aufgehoben, wodurch der Heiliggeistchor den Rang einer katholischen Hauptkirche erhielt. In der Folgezeit erreichte es die katholische Heiliggeistgemeinde jedoch, dass ihr die Jesuitenkirche überlassen wurde, wodurch die Bedeutung des Chores der Heiliggeistkirche für die katholische Gemeinde sank. Ab 1874 wurde der Chor dann von der altkatholischen Gemeinde genutzt. Zum Universitätsjubiläum 1886 wurde die Trennmauer vorübergehend entfernt, danach aber auf Grund eines Gerichtsurteils wieder aufgebaut. Erst 1936 kam die gesamte Heiliggeistkirche an die Evangelische Landeskirche in Baden, worauf die Trennmauer endgültig entfernt wurde.
(wikipedia)

_________________
:stier: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lefteri in Heidelberg
BeitragVerfasst: 01.10.2010, 22:23 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1225
Wohnort: Hamburger Nordrand
Geschlecht: männlich
In diesem Zustand würde man diese Einrichtung gern öfter sehen ...

Bild
Tatsächlich, dieser Trümmerhaufen ist bzw. war das Heidelberger Finanzamt.

Das Amt sah so aus wie der hässliche Klotz links neben dem Trümmerhaufen - was da noch steht, ist das Amtsgericht. Ganz dort in der Nähe, in der Kleinschmidtstraße 1, habe ich längere Zeit gewohnt, in einer Wohngemeinschaft in diesem schmalen Haus.
Bild

Nicht weit von hier, in der Rohrbacher Straße, steht mein damaliges Stammlokal, der Löwenkeller.
Der hat jetzt noch zu - aber wenn er aufmacht, isses schon zu dunkel zum Photographieren :mrgreen:

Als ich 1972 nach Heidelberg kam, ratterte die Straßenbahn noch am Haus vorbei ...
Bild

Das hier ist der Heidelberger Hauptbahnhof bzw. der Blick auf die Stadt, wenn man vom Bahnhof weg fährt.
Sieht erstmal nicht spektakulär aus, die Menge an geparkten Fahrrädern erinnert anUppsala, aber zur berühmten Altstadt muss man noch eine ganze Ecke laufen oder Straßenbahn fahren.
Das kommt daher, dass dies nicht der ursprüngliche Bahnhof ist.

Der alte Hauptbahnhof befand sich am Rand der Altstadt und wurde abgerissen, nachdem 1955 der neue Bahnhof fertig war. Folglich führt die Bahnhofstraße auch nicht zum Bahnhof, sondern geht an den inzwischen überbauten ehemaligen Bahnanlagen vorbei - dort liegen die oben schon lobend erwähnten Trümmer des Finanzamts, im dahinter (noch) stehenden Amtsgericht durfte ich in den 70er/frühen 80ern mehrmal die Rolle des Angeklagten geben.
Bild

Bild

_________________
:stier: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lefteri in Heidelberg
BeitragVerfasst: 02.10.2010, 20:43 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1225
Wohnort: Hamburger Nordrand
Geschlecht: männlich
Der Bismarckplatz ist der zentrale Platz in Heidelberg, wo sich mehrere Straßenbahnlinien kreuzen. Eine davon ging früher durch die Hauptstraße - 1976 hat man die Schienen herausgerissen und eine reine Fußgängerzone draus gemacht, fast zwei Kilometer lang, es soll die längste zusammenhängende Fußgängerzone in Deutschland sein.

Bild

Da ameist er dann vor sich hin, wie Gerhard Polt sagen würde, der Heidelberger oder die Heidelbergerin - sicher in der Minderzahl -, die Umlandbewohner und Touristen sind weitaus mehr, und es ist schier unmöglich, ein Bild von der Hauptstraße zu machen ohne mindestens hundert Leute drauf.
Das heisst, möglich ist es, aber dann sieht man keine Straße mehr ...

Bild

... und man muss sich auf eine Bank stellen.


Geht man die Hauptstraße weiter hoch, kommt man zum Universitätsplatz und zur Alten bzw. Neuen Uni.
Die Alte Uni wird fast nur noch für Feierlichkeiten genutzt, ausserdem residiert der Rektor dort

Bild

dem wir als Studenten manche Besuche abstatteten, was er auch nicht so nett fand.
Egal - ist vorbei ...

_________________
:stier: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lefteri in Heidelberg
BeitragVerfasst: 06.10.2010, 17:30 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1933
Wohnort: Heusenstamm
Geschlecht: männlich
Danke schön für die tollen Bilder lieber Lefteri.

Leider sind einige davon nicht zu sehen. Das hängt daran, dass diese in Deinen Beiträgen im Weitblicker-Forum als Datenanhang gespeichert sind und nicht als verlinkung.

Links zum Datenanhang Eures Forums funktionieren aber leider nicht.

_________________
:zwilling:
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lefteri in Heidelberg
BeitragVerfasst: 09.10.2010, 08:19 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1225
Wohnort: Hamburger Nordrand
Geschlecht: männlich
Tommy_Senior hat geschrieben:
Danke schön für die tollen Bilder lieber Lefteri.

Leider sind einige davon nicht zu sehen. Das hängt daran, dass diese in Deinen Beiträgen im Weitblicker-Forum als Datenanhang gespeichert sind und nicht als verlinkung.

Links zum Datenanhang Eures Forums funktionieren aber leider nicht.

Komisch, ich seh alle, die ich reingestellt hab. Liegt das vielleicht an meinem Compi ?
OK, die nächsten sind eh nicht verlinkt ...


Das ist das Heidelberger Rathaus, in dem der Oberbürgenmeister residiert.

Bild

Den damaligen, Reinhold Zundel hiess er, ""liebten wir Studenten genauso heiss und innig wie unserern Rektor. Als 1976 eine Spontandemonstration :megaphon: nach einer Polizeiräumung an ihm vorbei zog - er stand auf dem Balkon ganz rechts im 1. Stock - flogen plötzlich mehrere Eier gegen seine Krawatte und sein weisses Hemd. He was not amused.
Abends kontrollierte die Polizei dann meinen Einkauf; der Eierkarton war zum Glück noch voll.

Aber heut ist keine Demo, ich muss auch keine Eier kaufen, deshalb geh ich runter zur Alten Brücke. Auf dem Weg dorthin haben wir einen schönen Blick über den Fluss auf den Bismarckturm (ganz oben in der Bildmitte).
Etwas unterhalb des Waldrandes verläuft der Philosophenweg.

Bild

Die Alte Brücke gibt's in dieser Forum seit 1788, sie steht auf den Fundamenten ihrer acht Vorgängerbrücken, die durch Eisgang oder Krieg eingestürzt bzw. davongeschwommen sind. Lediglich 1945 musste die deutsche Wehrmacht auf ihrem Rückzug unbedingt zwei Pfeiler sprengen - bis 1947 waren die Folgen dieser Schandtat beseitigt.

Bild
(Bild aus Wikipedia)

Die Neckarhochwasser sind mitunter heftig, 1784 stand das Wasser auf dem Marktplatz am Rathaus
(die Markierung von damals ist nachträglich auf dem Pfeiler angebracht).

Bild

Bild

Am Brückenaufgang kommt man am Brückenaffen vorbei, der manchmal eine mehr oder weniger phantasievolle Mütze aufhat, oder es wurde einer seiner Arme mit einem Gipsverband versehen - eine der kleinen Begleitmäuse (links unten) wurde auch schon geklaut und musste ersetzt werden.

Bild

Von der Brücke hat man einen schönen Blick in beide Richtungen, zur Altstadt und zur Theodor-Heuss-Brücke nach Westen, und ins Neckartal nach Osten.

Bild

_________________
:stier: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lefteri in Heidelberg
BeitragVerfasst: 11.10.2010, 09:05 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1225
Wohnort: Hamburger Nordrand
Geschlecht: männlich
Sorry, den Ostblick hatte ich Euch unterschlagen hier isser -
Bild
die Brücke, auf die Ihr schaut, ist der Steg über einer Schleuse; da bin ich manchmal stundenlang gestanden
und hab den Schiffen beim Schleusen zugesehen.

Der Stadtteil am anderen Ufer gegenüber von der Altstadt heisst Neuenheim, und er gehört schon ziemlich lang zu Heidelberg.
Im Gegensatz zum Altstadtufer kann man hier direkt am Fluss entlang laufen und muss aufpassen, dass man nicht hineinfällt.
Bei Hochwasser gibt's nasse Füße.

Bild

Bild

Bild

Rechts über dem Brückentor sieht man die Bergbahnstrecke:

Bild


Zwischen Neckar und der höhergelegenen Neckaruferstraße gibt es eine Anzahl solcher Bögen, unter denen man sichbei Regen unterstellen oder in lauen Sommernächten auch mal schlafen könnte (z.B. wenn man kein Hotel bezahlen kann) - als ich 1973 nach HD kam, war das noch möglich. Einige Jahre später wurden auf Antrag einer bestimmten Gemeinderatsfraktion - na Ihr könnt Euch schon denken, welche - kleine Stufen in diese Bögen gemauert, damit das nicht mehr geht ...

Bild


Zum Abschluss meines Neckarspaziergangs zeig ich Euch noch die Heuscheuer (ganz links) ...

Bild

... dorthin mussten die Bauern der Umgebung ihre Ernte abliefern, damit der Kurfürst und sein Gefolge genug zu verprassen hatten. Heute sind dort Unihörsäle drin.
Zu beissen gäbe es nebendran, in dem Bau mit den Türmen, der Marstallmensa:
Bild

OK - um diese Zeit (Spätnachmittag in den Weihnachtsferien) natürlich nicht, da hat die Mensa zu.

_________________
:stier: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild


Zuletzt geändert von Lefteri am 14.10.2010, 09:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lefteri in Heidelberg
BeitragVerfasst: 11.10.2010, 15:11 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1379
Geschlecht: nicht angegeben
schöne Bilder Lefteri!

dankefein dafür!

Wir waren auch schon mal in Heidelberg, lange ist es aber her!

liebe Grüße

Ini

_________________
http://michaundini.wordpress.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lefteri in Heidelberg
BeitragVerfasst: 14.10.2010, 09:20 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1225
Wohnort: Hamburger Nordrand
Geschlecht: männlich
Büddebüdde Ini, und wer sonst noch hier reinguckt.


Noch ein bissl Neckarnachlese.

Hier hab ich noch ein paar gastfreundlich hergerichtete Brückendammbögen gefunden ...

Bild

und ein bissl Nackaruferschilf.

Bild



In der Stadthalle hab ich einige Male ordentlich schwitzen müssen, bei den zentralen Prüfungen während des Studiums. Ansonsten finden dort größere und kleinere Kultur- und sonstige Events statt.

Bild

_________________
:stier: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lefteri in Heidelberg
BeitragVerfasst: 14.10.2010, 10:06 
Offline
Weltreisender
Weltreisender
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 471
Wohnort: Heusenstamm
Geschlecht: männlich
Die Bilder sind klasse Lefteri!!
Ich war vor 16 Jahren mal in Heidelberg!!
Ist ne richtig schöne Stadt!!!!

_________________
ICH MACHE KEINE RECHTSCHREIBFEHLER MEINE TASTATUR IST KAPUTT!! He,He!!! :schuetze:


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lefteri in Heidelberg
BeitragVerfasst: 15.10.2010, 09:29 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1225
Wohnort: Hamburger Nordrand
Geschlecht: männlich
Da hast Du Recht, lieber Frank.

Am nördlichen Ende von Heidelberg liegt Handschuhsheim (einheimisch Hendesse), dem man auch nach 100 Jahren Eingemeindung noch das alte Bauern- und Winzerdorf ansieht. Hier habe ich meine letzten Heidelberger Jahre verbracht, wenngleich nicht im idyllischen Dorfkern, sondern in einer Hochhaus-WG am Ortsrand. Die Straße, in der wir wohnten, war nach einem gewissen Fritz Frey (ca. 1880-1960) benannt, laut Gedenkstein "Handschuhsheimer Lehrer und Heimatforscher". Ein alter Handschuhsheimer hatte an unseren Straßennamensgeber seine eigenen Erinnerungen:
"Der hot bees zuschlage gekennt ..."

Das Wahrzeichen von Handschuhsheim ist die Tiefburg.
Bild

Es hält sich ein hartnäckiges Gerücht, wonach die Tiefburg der Geheimtipp von in Zeitnot geratenen Busfahrern ist, die eine japanische oder anderweitig weit entfernte Reisegruppe in wenigen Tagen durch Europa karren soll. Danach soll die Tiefburg auf dem Höllenritt zwischen dem Frankfurter Flughafen und Rothenburg ob der Tauber oder Schloss Neuschwanstein manchen Touristengruppen als Heidelberger Schloss verkauft worden sein.

Zitat:
Hier bittschön nochmal das Heidelberger Schloss zum Vergleich, damit wenigstens Euch das nicht passiert:

Bild


Bild

Bild


Auf dem weiteren Weg in den Ort kommt man merkwürdigerweise erst an einer Kriegstraße vorbei,

Bild

der, jetzt nicht mehr ganz unlogisch, die Friedensstraße folgt.

Bild

Bild

Spontanbefragungen von Passanten meinerseits, warum diese seltsame Straßenbenennung führten zu keinem Ergebnis. Vielleicht, so dachte ich, seien die Bürgerwehren in früheren Zeiten mit dem Segen der Kirche (die an die Kriegsstraße grenzt) ausgezogen und durch die Nachbarstraße zurückgekommen (d.h. wer dazu noch in der Lage war).

Bild

Die Frage nach dem Sinn war letztendlich einfacher zu beantworten: Es gibt keinen.
Das teilte mir der Handschuhsheimer Stadteilverein mit, den ich in dieser Sache angemailt hatte:

Zitat:
Ihre Frage wurde schon sehr oft an uns gestellt. Es gibt keine befriedigende Erklärung dafür. Es scheint nach dem Krieg 1870-71 Mode gewesen zu sein, dass man diesen "Gag" in vielen Städten (besonders in süddeutschen) eingeführt hat.
Die oben genannten Straßenbezeichnungen finden Sie auch in Bruchsal, Karlsruhe, Freiburg und anderen Städten. 100%ige Aufklärung wird es darüber vermutlich nicht geben.


Fand ich sehr nett von den Leuten, zumal zwischen meiner Anfrage und ihrer Antwort keine 24 Stunden lagen.

_________________
:stier: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lefteri in Heidelberg
BeitragVerfasst: 17.10.2010, 21:34 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1225
Wohnort: Hamburger Nordrand
Geschlecht: männlich
Ich hab noch einen Stapel Heidelberg-Bilder, die muss ich aber erst bearbeiten.
Bis später !

_________________
:stier: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lefteri in Heidelberg
BeitragVerfasst: 21.10.2010, 16:17 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1933
Wohnort: Heusenstamm
Geschlecht: männlich
Nichts übereilen lieber Lefteri. Ich merke es im Moment bei mir selbst. Wenn ich unbedingt dies und das noch fertig kriegen will, verhaspele ich mich nur und es geht gar nichts voran.

_________________
:zwilling:
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lefteri in Heidelberg
BeitragVerfasst: 31.10.2010, 10:17 
Offline
Forenpartner
Forenpartner
Benutzeravatar

Registriert: 01.2008
Beiträge: 1225
Wohnort: Hamburger Nordrand
Geschlecht: männlich
Irgendwann ist BaWü mal wieder Land des Monats. Vielleicht sind sie bis dahin fertig.

_________________
:stier: Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker