Weltreise - Das Urlauberforum
https://weltreise.phpbb8.de/

Wahlmanipulation und völliges Chaos in Zimbabwe
https://weltreise.phpbb8.de/viewtopic.php?f=54&t=183
Seite 1 von 1

Autor: Lefteri [ 13.04.2008, 09:19 ]
Betreff des Beitrags: Wahlmanipulation und völliges Chaos in Zimbabwe

Einzelne Unentwegte machen ja immer noch Reklame für Zimbabwe-Reisen :link:
wobei ich dorthin mit Sicherheit derzeit nicht fahren würde ...


Vor zwei Wochen wurde in Zimbabwe das Parlament und der Präsident gewählt.

Ähnlich wie in Kenia ging das Ergebnis nicht so aus, wie der Herr Präsident das gern gehabt hätte. Während in Kenia die Kontrahenten sich nach blutigen Auseinandersetzungen wenigstens ansatzweise zu einer Art Großer Koalition verständigten, gibt es in Zimbabwe diese Hoffnung nicht.
Es wird einfach kein offizielles Wahlergebnis verkündet, dafür aber Mitglieder der Wahlkommission verhaftet, unter dem Vorwurf, sie hätten die Ergebnisse zugunsten der Opposition manipuliert ...

Mehr dazu :link:

Autor: Lefteri [ 13.04.2008, 09:20 ]
Betreff des Beitrags: 

Während Kenia leidlich organisiert unabhängig wurde, auch wenn die Unabhängigkeit durch den Mau-Mau-Aufstand 1953-57 beschleunigt worden ist, so gab es im Vorfeld der Unabhängigkeit Zimbabwes 1980 einen langen und von beiden Seiten mit großer Brutalität geführten Krieg.

Das Siedlerregime unter Ian Smith wurde massiv von der damaligen Apartheid-Regierung Südafrikas militärisch unterstützt, die Unbahängigkeitsbewegungen, v.a. die ZANU unter der Führung des späteren Präsidenten Robert Mugabe, von allen anderen Nachbarstaaten. Auch in Europa gab es eine große Solidaritätsbewegung für die ZANU, ich selber war daran beteiligt und habe einige spätere ZANU-Minister als Spendensammler in Heidelberg und Frankfurt erlebt.

Nach der Unabhängigkeit eskalierten die internen Auseinandersetzungen, die es bereits vorher gegeben hatte. Die ZANU holte nordkoreanische Militärausbilder ins Land und überzog alle politischen Gegner mit einer Terrorkampagne, der über 20.000 Menschen zum Opfer fielen, was in der überregionalen Presse weitestgehend unbekannt blieb - ich wusste das bis vor kurzen in diesem Ausmaß auch nicht.
Wer's genauer nachlesen will - hier der :link:

1987 gab es wohl ein Abkommen, das zum Ende der Massaker führte. Aber das wirtschaftliche Leben ging immer mehr bergab. Wer konnte (insbesondere die Qualifizierteren) verliess das Land. Ein Zimbabwe-Dollar war 1980 etwas mehr wert als ein US-Dollar - aktuell ist 1€ = 47.481 ZimDollar.

Die mittlere Lebenserwartung ist rapid gesunken. In einer afrikanischen Zeitung während meiner Sansibar-Reise las ich, dass sie jetzt für Männer ca. 38 und für Frauen ca. 36 Jahre beträgt. Die Friedhöfe sind zum Bersten voll, Armengräber werden mehrfach belegt ...

Autor: Tommy_Senior [ 14.04.2008, 10:33 ]
Betreff des Beitrags: 

Mir fehlt jegliches Basiswissen. Daher ist das was Du schreibst und auch die Links schon mal sehr nützlich. Danke dafür lieber Lefteri.

Autor: Lefteri [ 24.04.2008, 05:45 ]
Betreff des Beitrags: 

Neue Pleite für Mugabe:
Ein Waffentransport aus China, den die zimbabwische Regierung bestellt hatte, konnte die Empfänger nicht erreichen und musste den Rückweg ins Reich der Mitte antreten, nachdem sich südafrikanische Dockarbeiter geweigert hatten, die brisante Ladung des Schiffs zu löschen.
Mehr dazu :link:

Seite 1 von 1Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software