Weltreise - Das Urlauberforum
https://weltreise.phpbb8.de/

Berlinerisch
https://weltreise.phpbb8.de/viewtopic.php?f=66&t=758
Seite 1 von 1

Autor: Schnuppi [ 17.01.2011, 22:50 ]
Betreff des Beitrags: Berlinerisch

Da ich so furchtbar viel über Berlin nicht erzählen kann und im Moment auch wenig Lust habe Fotos raus zu suchen, dachte ich mir ich schreibe Euch einfach mal etwas zum Dialekt bzw. zur Mundart.
Berlinisch oder Berlinerisch wird im allgemeinen als eine Variante des Berlin-Brandenburgischen gesehen, die in Berlin und im Berliner Umland gesprochen wird und auch nur in Berlin übliche Worte oder dort geprägte Redewendungen enthält.
Es ist eine städtische Sprachmischung, die durch die "Vermatschung" von Dialekten unterschiedlicher Herkunft entstanden ist.
Das Berlinerische nahm durch den Zuzug vieler Bevölkerungsgruppen etliche Wörter und Redewendungen aus anderen Sprachen und Dialekten wie dem Flämischen, Französischen und dem Jiddischen auf.
Das Berlinische war in der Geschichte überwiegend Sprache der einfachen Leute, die Bildungsschicht bemühte sich stets um einwandfreies Hochdeutsch.
Viele Neuberliner nahmen zwar Teile des Berlinischen an, aber die ständige Verwendung wurde als „unfein", „proletarisch" oder „dumm" betrachtet.
In der DDR änderte sich diese Einstellung teilweise, so dass Berlinerisch auch in gebildeten Kreisen gepflegt wurde. Dadurch finden sich die Zentren der verstärkten Verwendung heute vor allem in den Ostbezirken, den alten westlichen Arbeiterbezirken und dem Umland.
Unverändert wird die Sprache in Berlin von Zuwandererwellen geprägt, wodurch die verwendete Umgangs­sprache unbeständig bleibt.

Autor: Lefteri [ 21.01.2011, 07:02 ]
Betreff des Beitrags: Re: Berlinerisch

Kennzeichend für Berliner ist u.a. ein nahezu an jeden Halbsatz angehängtes "wa", mit dem der Sprecher bzw. die Sprecherin das zuvor Gesagte verstärken will. Ein Berlinerisch-Worterbuch findet Ihr hier:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Autor: Tommy_Senior [ 26.01.2011, 17:48 ]
Betreff des Beitrags: Re: Berlinerisch

Ick gloobe, da muss ick ma wat zu sagen, wa.

Ick danke Euch janz dolle, det Ihr det Thema uffs Tablett jebracht habt, wa.

Dadurch erinnere ich mich wieder intensiv an meinen ersten Aufenthalt bei meiner Verwandtschaft in der Nähe von Neuruppin (eine Autostunde nordwestlich von Berlin). Da sprach man ausnahmslos den Berlin-Brandenburgischen Dialekt was auch im Laufe der Zeit auf meine Aussprache abfärbte. Ich war mit meiner Oma damals sechs Wochen dort und als wir wieder nach Hause kamen, verstand mein Vater (Ur-Heusenstammer) erst mal kein Wort. Was mir sehr in Erinnerung bleibt war, dass er auch sagte "Du bist aber ganz schön frech geworden". Was aussagt dass im Berliner Dialekt auch eine große Portion Frechheit bzw. Direktheit innewohnt. Wo sich der Hesse vielleicht mal räuspert, wenn er eine ihm nicht gefallende Antwort erhält da sagt der Berliner schon mal geradeaus "Dir hammse wohl watt vom Hirn wechjenommen"......"wa"

Autor: Lefteri [ 28.01.2011, 23:08 ]
Betreff des Beitrags: Re: Berlinerisch

Eine Berliner Eigenheit ist der "Akkudativ":

Zitat:
Ob Dativ oder Akkusativ, da ist man sich nicht immer ganz sicher, und um sich nicht ständig zwischen "mir" und "mich" entscheiden zu müssen, sagt der Berliner einfach "ma", das kann nämlich beides bedeuten. "Ick lach ma 'n Ast!"; "Da hab ick ma wohl jeirrt." Dieses "ma" wird daher gelegentlich auch als "Akkudativ" bezeichnet, also dritter und vierter Fall in einem.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Seite 1 von 1Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software